DORN edv Dienstleistungen

 Home
 Philosophie
 Dienstleistungen
 Produkte
 Kontakt
 
 News
 Team
 Datenschutz
 Impressum
 
 Support
 
Logo Microsoft Certified Professional

News

17.04.2019 Windows 7 und Windows Server 2008 Support Ende in einem Jahr

Es gibt noch viele Benutzer, die noch nicht auf Windows 8.1 bzw. Windows 10 umgestiegen sind und weiterhin ihr geliebtes (?) altes Windows 7 verwenden. Damit ist aber leider bald Schluss. Microsoft stellt den Support für Windows 7 Anfang 2019 ein.

Im Jänner 2020 beendet Microsoft die offizielle Unterstützung des noch immer sehr beliebten Betriebssystems Windows 7. Neben Windows 7 läuft auch der Support für Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 aus, da diese die selbe Basis wie Windows 7 verwenden. Auch der Windows Small Business Server 2008 und 2011 (welcher auf 2008R2 basiert) laufen am 14. Jänner 2020 aus.

So ein Jahr vergeht schneller, als man denkt... was heißt das jetzt genau?

Windows 7 wird danach weiterhin funktionieren. Man wird vermutlich sogar noch Neuinstallationen aktivieren können. Aber es wird keine Sicherheits-Updates mehr geben. Hört sich nicht schlimm an, ist es aber. Da Windows 8.1 und Windows 10 den gleichen Unterbau wie Windows 7 haben, können Sicherheitslücken, die in den noch unterstützten Betriebssystemversionen geschlossen werden weiterhin in Windows 7 ausgenützt werden. Nach Microsoft werden weitere Hersteller den Support von Windows 7 einstellen, d.h. bei neuer Hardware kann es dann sein, dass sie unter Windows 7 nicht mehr richtig funktioniert. Antiviren-Programme werden ähnlich wie bei Windows XP auf der veralteten Windows Version nicht mehr laufen. Auf neuen PCs mit dem modernen UEFI Bios ist die Installation von Windows 7 nur mehr bedingt bzw. überhaupt nicht mehr möglich.

Auch die Serverbetriebssysteme werden weiterhin funktionieren, jedoch werden Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen. Daher ist es für Unternehmer fahrlässig, mit nicht mehr unterstützten Systemen zu arbeiten und dabei Daten zu gefährden.

Die Windows Clients können meist relativ einfach auf Windows 10 aktualisiert werden. Bei den Server hingegen empfehle ich die parallele Neuinstallation der aktuellen Version. Da es den Small Business Server nicht mehr gibt, empfehle ich Exchange Online oder die Installation eines alternativen E-Mail und Kalender Systems.

Details zum End Of Life (EOL) der verschiedenen Microsoft Produkte gibt es auf der Microsoft Lifecycle Policy Seite.

Ein Aktueller Artikel dazu aus von Heise Online: Support läuft aus: Unternehmenszukunft ohne Windows 7

Druckversion Zum Seitenanfang
DORN edv Dienstleistungen | Weintraubengasse 7/4, A-1020 Wien | +43 (676) 4059429 | edv@dorn.cc
Website erstellt von DORN edv Dienstleistungen